Borre Knob

Die geheime Naturperle im Horsens Fjord

Beim Anschauen einer Landkarte des Horsens Fjord, ist er leicht zu erblicken, der Borre Knob, der sich beinahe wie ein Speer zu der Insel Alrø hin ausstreckt. Dennoch gibt es viele, sogar Ansässige, die das Gebiet nicht kennen. Und das ist schade…….   

Denn Borre Knob ist ein fantastisches Naturerlebnis mit einem langen Strand (4,5 Kilometer), einer wunderschönen Aussicht, reichem Tierleben, Wald, See, Dünen und Rosenstöcken. Auf der Halbinsel ist es unheimlich friedlich und man hat beinahe das Gefühl, als ginge man entlang der Küste einer Insel spazieren– weit entfernt von der Hektik des Alltags.

 

Perfekt für eine Vielzahl von Aktivitäten

Borre Knob eignet sich großartig für eine Vielzahl von Aktivitäten. Hier können Sie sonnenbaden oder im flachen Wasser baden. Wenn Sie Ihre Angelrute mitbringen, haben Sie auch gute Chancen, einen Fisch zu fangen. Oder steigen Sie auf das Paddleboard, fahren Sie mit dem Seekajak oder unternehmen Sie andere Wassersportaktivitäten.

 

Naheliegendes Ziel für den Sonntagsspaziergang

Am Fuße der Halbinsel befindet sich ein größerer Parkplatz, auf dem Sie kostenlos parken können. Von hier aus läuft ein Pfad entlang der Ostseite um den See Lillestrand herum. Hier, entlang der Ostseite, können Sie den zwei Kilometer langen Spaziergang bis zur Spitze hin gehen – entweder auf dem Strand oder an Land, wo es zwischen den Bäumen windgeschützter ist. In der Mitte der Ostseite steht ein kleines Haus, im dem der Verzehr von mitgebrachten Speisen möglich ist. 

Hier, von der Ostseite aus, haben Sie eine gute Sicht auf die Insel der Förde, Hjarnø und Alrø. Ferner werden Sie die Hjarnø-Fähre sehen können, die fortwährend auf der Förde fährt.  

Sie werden sehen, dass sich beim letzten, schmalen Stück zur Spitze hin die Landschaft verändert und von Dünen und einer Vielzahl an Rosenstöcken gekennzeichnet ist. Hier wird verdeutlicht, weshalb der Borre Knob die „Halbinsel der Rosen“ genannt wird. An der Spitze haben die Kinder Spaß daran, mit einem Bein auf jeder Seite zu stehen, genau wie bei Grenen. Hier sehen Sie laufend Boote, Schiffe und Kajaks durch das schmale Fahrwasser zwischen dem Borre Knob und der Insel Alrø, die 500 Meter entfernt liegt, vorbeifahren.

Den Weg zurück zum Parkplatz können Sie entlang der Westseite gehen; hier gibt es eine hervorragende Aussicht auf die Stadt Horsens am Ende der Förde. Auf dieser Seite ist das Wasser flach und sehr ruhig. 

 

Nehmen Sie eine Mahlzeit zu sich

Beim Parkplatz liegt das schöne Bore Knob Konferenzcenter, in welchem sich in den Sommerferien ebenfalls ein Hotel für Privatpersonen befindet. In diesem Zeitraum dürfen Sie sehr gern im Restaurant vorbeischauen und das Naturerlebnis mit einer leckeren Mahlzeit kombinieren.

Lesen Sie hier mehr.

 

Checkliste für meinen Ausflug zum Borre Knob

  • Im ruhigen Wasser Steine flitschen
  • Mit einem Bein auf jeder Seite der Spitze des Borre Knob stehen
  • Die Hjarnø-Fähre erspähen
  • Am wunderschönen Strand sonnenbaden
  • Dem Kapitän auf einem der Boote, die vorbeifahren, zuwinken
  • Nach den vielen Vogelarten, die sich beim Borre Knob befinden, Ausschau halten
  • Die Arme ausstrecken und die frische Brise spüren
  • Hagebutten von den vielen Hagebuttenrosen pflücken
  • Die Beine hochlegen und eine kalte Sprudel im sogenannten kleinen Häuschen Madpakkehuset zu sich nehmen
  • Besuchen Sie das Glud Museum, - Sie fahren sowieso dort vorbei!

 

Suchen Sie nach weiteren Naturerlebnissen?

Die Halbinsel von Juelsminde bietet Ihnen interessante Naturgebiete. Hier erhalten Sie Anregungen für Ihr nächstes Erlebnis.