Samsø Museumsgård

Der Samsøer Museumshof zeigt eine wohlhabende bäuerliche Umgebung aus dem 19. Jahrhundert. Der Hof wurde 1917 als Museum als Nachbau eines Hofes in Nordby errichtet.

Hier kann man eine authentische Einrichtung mit hochwertigen Gegenständen aus dem 17., 18. und 19. Jahrhundert erleben, die Samsøs wohlhabenderen Bauern gehörten. In der großen Stube des Hofs sind eine kleine Ausstellung von Kellinghusener Fayencen sowie einige Samsøer Trachten zu sehen.

Der Museumshof sowie der Garten bilden den ganzen Sommer über den Rahmen um viele verschiedene Aktivitäten wie z. B. das „lebendige Museum“ an Donnerstagen, wo gewebt, gesponnen und geklöppelt wird.

Hier veranstalten wir auch am letzten Juliwochenende einen historischen Markt mit Jahrmarktbuden und Leierkastenmusik.

Der Museumshof gehört zum Samsø Museum. Weitere Informationen befinden sich auf der Website des Museums.

Preise
Erwachsene: 60 kr.
Gruppen: 50 kr./ p.P.
Kinder & Jugendliche unter 18 (J.) haben freien Eintritt